Etappe 5

Bereits in Apg haben wir neben Simon/Petrus auch Saulus/Paulus kennengelernt.* Er ist verantwortlich für den Hauptanteil der Briefe, die an Jesus-Gläubige der ersten Generation adressiert waren. Der uns überlieferten Korrespondenz entnehmen wir in dieser Etappe, worin die Thessalonicher (1 Thess | 2 Thess), die Korinther (1 Kor | 2 Kor), die Galater (Gal) und die Römer (Röm) unterrichtet wurden.

Die beiden Chronikbücher (1 Chr | 2 Chr) erzählen noch einmal von David und Salomo, deren Stammbaum und deren Thronfolgern in Jerusalem. Auf dieser Stadt und insbesondere dem Tempel liegt hier der Fokus.** Dank Esra und Nehemia (Neh) erfahren wir diesmal auch noch, wie es einige Jahrzehnte nach der Zerstörung und der Verschleppung ins babylonische Exil zum Wiederaufbau kam. Mit dem Rückblick in Neh 9,6-37 können wir unsere erworbenen Geschichtskenntnisse noch einmal festigen.

SMS gab es nach wie vor noch nicht, aber Ps 117 (der kürzeste von allen) hätte so problemlos verschickt werden können. Er wird auch in Röm zitiert – zusammen mit: Ps 5 Ps 10 Ps 14 / Ps 53 Ps 19 Ps 32 Ps 36 Ps 44.*** (Ps 14 und Ps 53 sind identisch.) Ps 10 bildet eigentlich mit Ps 9 eine zusammenhängende, dem (hebräischen) Alphabet entlang gehende Dichtung (vgl. Ps 119 in der vorangehenden Etappe): 9 endet mit K(aph), 10 fährt weiter mit L(amed). Mit Ps 24 und Ps 94 haben wir bereits in 1 Kor Bekanntschaft gemacht, mit Ps 112 und Ps 116 in 2 Kor.**** Ps 24 gehört zu den sogenannten Wallfahrtspsalmen, ebenso folgende Nummern: Ps 15 Ps 122 Ps 128 Ps 133. Als Zionspsalmen werden Ps 46 sowie Ps 76 und Ps 84 bezeichnet. (Für beide Gattungen sind dies lediglich Beispiele; es gibt noch mehr.)

Neben Psalmen gibt es in der Bibel übrigens noch mehr und andere Poesie – z.B. verspielt-erotische. Und neben Paulus machen auch zwei weitere Briefschreiber wiederum ziemlich unverblümt-klare Ansagen. Interessiert? Zur sechsten Etappe geht es hier!


In Apg 18,12 wird der Prokonsul Gallio erwähnt, dessen einjährige Amtszeit (ab Frühsommer des Jahres 51 n. Chr.) der Paulus-Forschung als Ausgangspunkt für weitere Datierungen (rückwärts und vorwärts) dient. Ansonsten bleibt die Chronologie allerdings mehr oder weniger umstritten – und damit auch die Frage, welche Briefe wirklich Paulus selbst geschrieben hat.

** Wie Elija gegen die Könige von Samaria prophezeite, ist aus dieser Perspektive hingegen nicht relevant. Sein Name wird nur ein einziges Mal erwähnt (2 Chr 21,12), sein Nachfolger Elischa gar nicht!

*** Nämlich in Röm 3,13; 3,14; 3,10-12; 10,18; 4,7-8; 3,18; 8,36.

**** Nämlich in 1 Kor 10,26 und 3,20 sowie 2 Kor 9,9 und 4,13.