Lied: 1x Komponiertes im Buch Habakuk

Urheberrechtlich spricht man dann von Bearbeitung, wenn ein Song erheblich (z.B. durch Übersetzung in eine andere Sprache) und nicht nur geringfügig (z.B. durch ein anderes Arrangement) verändert wird. Die hebräischen Lyrics, die uns in der Bibel überliefert sind, sind über die Jahrtausende teilweise wohl erstaunlich unverändert geblieben. Allerdings sind sie teilweise auch stark bearbeitet worden…

Weiterlesen

Klang: 5x Lautes im Buch Offenbarung

Wer schon seit Geburt komplett blind ist, hat eigentlich immer schwarzen Tee getrunken – auch wenn es in Wirklichkeit weisser oder grüner war. Aber natürlich sind Riechen und Schmecken in diesem Fall sowieso wichtiger, so dass die Unterscheidung damit genauso gut möglich ist. Schwieriger dürfte es sein, sich ohne Sehsinn die anschaulich erzählten Visionen in…

Weiterlesen

Zuversicht: 3x Festhalten im Hebräerbrief

Nur nicht die Hoffnung verlieren! Während ich das schreibe, jährt sich die Corona-Pandemie. Die Leute sind müde, aber der Wunsch nach einem normalen Leben ohne Beeinträchtigungen bleibt weiter unerfüllt. Das Motto ist also ähnlich wie im Brief an die Hebräer – Durchhalten! Die Krise damals wurde allerdings nicht durch die Aufwärtskurve einer Seuche herbeigeführt, sondern durch…

Weiterlesen

Lehre: 2x Abwegiges in den Timotheusbriefen

Als Bewahrerin der Botschaft von Jesus ist die Kirche nach wie vor gefragt – z.B. wenn bei gesellschaftlichen Spannungen wieder mal die Erinnerung an christliche Werte wie Versöhnungs- oder Opferbereitschaft notwendig erscheint. Als Bewahrerin dogmatischer Rechtgläubigkeit ist die Kirche hingegen deutlich weniger erwünscht – so wirkt sie jedenfalls alles andere als herzerwärmend und sympathisch! In…

Weiterlesen

Gemeinde: 1x Leiten im Titusbrief

„Jesus – ja, bitte! Bodenpersonal – nein, danke!“ So lautet die Kurzformel für viele Leute, wenn es ums Christentum geht. Für diejenigen, welche die Kirche repräsentieren, ist die Latte hoch gelegt – so bereits im Brief an Titus. Man erwartet von ihnen geradezu ein geistliches Superheldentum, obwohl das nach wie vor nur der Meister in…

Weiterlesen

Sklaverei: 1x Gutes im Philemonbrief

Aktuell werden über 40 Millionen Menschen festgehalten, ausgebeutet und missbraucht. Die Entschuldigung, hierbei sei die Frage nach Recht und Unrecht erst noch international zu klären, kann man nicht mehr vorbringen. Zur Zeit des Briefes an Philemon hingegen war geradezu selbstverständlich, dass das Leben in Freiheit den einen vorbehalten ist und die anderen keinen Anspruch darauf…

Weiterlesen

Teufel: 1x Widerstehen im Epheserbrief

Für die einen existiert ‚der Satan‘ nicht wirklich – alles doch nur ein vorneuzeitliches Ablenkungsmanöver naiver Menschen, die sich nicht mündig und selbstverantwortlich ihren eigenen Schattenseiten stellen wollen! Für die anderen ist auch heute noch ganz klar nicht nur das Böse, sondern der Böse mit seinem Heer von allerlei konkreten Dämonen eine erfahrbar beherrschende Wirklichkeit….

Weiterlesen

Geheimnis: 1x Verborgenes im Kolosserbrief

Für spirituell Suchende kann der Besuch einer Kirche einerseits sehr spannend, andererseits auch sehr enttäuschend sein: “Ich habe nichts Göttliches wahrgenommen. Die haben ihr Bestes getan, um Jesus vor mir zu verstecken – wenn er überhaupt da war!“ Enttäuschungen wie diese hat es schon immer gegeben – wohl auch in der antiken Stadt Kolossä/Kolossae/Kolossai. Ein…

Weiterlesen

Glaube: 1x Bekenntnis im Philipperbrief

Wenn Entzweiungen in einer Gruppe drohen, ist es höchste Zeit für die Erinnerung an das Einende. Das dachte sich wohl auch Paulus, als er seinen Brief an die Gemeinde in Philippi schrieb. Dabei lief es dort eigentlich ziemlich gut – aber man sollte ja auch nicht erst warten, bis die Gräben so richtig tief geworden…

Weiterlesen

Anbetung: 3x Lobpreis in den Psalmen

‘Hab’ ich Grund zum Singen und zur Freude? Also in meinem Leben ist leider nix mit Vergnügen und Zufriedenheit!’ So schnell hat man eine Aufforderung zum Feiern abgehakt – nicht nur, aber z.B. auch in einem Gottesdienst: Während die in der ersten Reihe aufstehen und sich euphorisch beteiligen, signalisiert man weiter hinten kritische Distanz und…

Weiterlesen