Gewohnheit: 4x Eingefleischtes im Römerbrief

Für die Befriedigung dessen, was wir heutzutage als “fleischliche Lüste” bezeichnen, benutzen wir in der Regel einen Grill oder ein Bett. Eine solche Bedeutungsverengung liegt allerdings noch nicht vor, wenn Paulus den Begriff Fleisch (griechisch: Sarx) verwendet. Er kann damit mal den Menschen im Allgemeinen bezeichnen und mal dessen Körper im Besonderen oder auch dessen…

Weiterlesen

Paulus: 1x Herzblut im Galaterbrief

Eine wuchtige Ladung orientalischen Temperaments begegnet uns in einem Schreiben an frühchristliche Gemeinden, die auf dem Gebiet der heutigen Türkei liegen. Im Vergleich dazu wird die Gemeinde in Korinth ja fast mit Samthandschuhen angefasst! Wie sonst nirgends ist offenbar in Galatien die Kacke am Dampfen. Und nicht die griechische Kultur ist hier das Problem, sondern…

Weiterlesen

Ehre: 7x Umlernen in den Korintherbriefen

Schande vermeiden – das ist ein normales und verbreitetes Bedürfnis. Zwar wird je nach Kultur unterschiedlich definiert, was nun genau dem Ansehen eines Menschen schadet bzw. nützt. Aber es gibt einen ziemlich sicheren Rufmord an sich selbst, den man an den meisten Orten und zu den meisten Zeiten begehen konnte/kann: Schwimmen gegen den Strom –…

Weiterlesen

Rettung: 2x Endzeit in den Thessalonicherbriefen

Geht es auch weniger dramatisch? Für den Frontmann Paulus sowie Silas/Silvanus und Timotheus in Mazedonien offenbar nicht. Auch nachdem das Trio weitergezogen ist, hält die Spannung an: Wie funktioniert das mit dem “Tag des Herrn” und dem rettenden Eingreifen von oben? Reicht es denn nicht langsam mit dem Ausharren in der Verfolgung hier unten? Wurde…

Weiterlesen