Augenhöhe: 2 Begegnungen im Buch Exodus

Über das zweite der fünf Tora-Bücher habe ich bereits einen Blogartikel geschrieben, wo ich auf drei Stationen des Auszugs aus Ägypten jeweils kurz eingegangen bin: Freiheit, Recht, Einigkeit. Diesmal möchte ich die längeren Gespräche zwischen Mose und Gott beleuchten, die das Ganze umrahmen. Ort des Geschehens ist der Berg Horeb/Sinai – was natürlich zunächst die…

Weiterlesen

Gottesvolk: 2 Abgrenzungen im Markusevangelium

Thema meines ersten Blogartikels zum Evangelisten Markus war der konfrontative und schockierende Jesus – und um diesen geht es auch hier ein weiteres Mal. Und zwar möchte ich bei einem Konflikt noch mal genauer hinschauen – nämlich bei demjenigen über die Frage: Wer definiert wie, ob jemand ‘jüdisch’ ist (oder nicht)? Dieses Problem ist im…

Weiterlesen

Neubeginn: 2 Vorgeschichten im Buch Genesis

Zum ersten der fünf Tora-Bücher habe ich bereits einen Blogartikel geschrieben, wo ich mich auf die sogenannten Erzeltern-Erzählungen konzentriert habe – Geschichten über Familie und damit verbundene Gefühle. All dem ist eine Urgeschichte vorangestellt, wo ich diesmal näher hinschauen möchte. Am bekanntesten ist da wohl die Schlange, welche einen Konflikt zwischen Gott und Mensch herbeiführt….

Weiterlesen

Nachfolge: 3 Phasen im Johannesevangelium

In meinem ersten Blogartikel zum Evangelisten Johannes habe ich dessen Verständnis, worin die Mission von Jesus besteht, nachzuzeichnen versucht. Diese Mission ist seither zwar nicht selten zu einem Machtinstrument pervertiert worden, ihren originalen Charakter haben aber auch nicht wenige uneigennützig Dienende sinngetreu kopiert. In diesem Artikel möchte ich nun den typischen Werdegang solcher Menschen des…

Weiterlesen

Humor: 1x Abgedrehtes im Buch Ester

Lachen tut gut – gerade auch, wenn eigentlich Weinen an der Tagesordnung ist. Das jüdische Volk stand immer wieder vor der Frage, wie es mit Erfahrungen der Fremdbestimmung und Anfeindung umgehen soll. Eine Möglichkeit ist, die herablassenden Herren in ihrer ganzen Peinlichkeit vorzuführen – so wie Ester im nach ihr benannten Buch. Als Jüdin im…

Weiterlesen

Entscheidungen: 1x Damenwahl im Buch Rut

Frauen im Alten Orient brauchten besonders viel Mut, wenn sie aus der Reihe tanzen wollten. Es war für sie jedenfalls nicht von Vorteil, in einer um Männer herum strukturierten Gesellschaft von den Regeln abzuweichen. Doch genau so handelt Rut im nach ihr benannten Buch. Die Erzählung gehört zu denjenigen biblischen Texten, in denen uns die…

Weiterlesen

Gebet: 2x Fasten in den Büchern Esra und Nehemia

Klage, Umkehr, Gottesbegegnung – es gibt vielfältige Gründe, warum Menschen in der Bibel auf das Essen verzichten und dadurch den Ernst ihres Betens betonen. Eine besondere Notsituation liegt auch nach dem babylonischen Exil vor: Zwar kam es unter der Führung des Statthalters Serubbabel zu einer Rückkehr (der verbannten Oberschicht) nach Juda und in Folge zum…

Weiterlesen

Erfolg: 2x Herzklopfen in den Chronikbüchern

Aufstieg und Fall – in dieser Hinsicht folgte Jerusalem ganz dem kreisförmigen Muster antiker Städte. Und doch findet man keinen anderen Ort, der gleich für drei Weltreligionen von so ungebrochener Bedeutung ist. Für den Islam gelten Mekka und Medina zwar als noch wichtigere Stätten und im Christentum ist Rom bekanntlich für die Konfession mit den…

Weiterlesen

Besinnung: 2 schlaue Köpfe im Richterbuch

Der Mensch – ein Vernunftwesen? Selbst regelrechten Intelligenzbestien können doch die Sicherungen derart durchbrennen, dass sie für logische Argumente nicht mehr empfänglich sind! Überhaupt ist es ja auch viel unkomplizierter, wenn bei Mann und Frau die Hormone übernehmen. Muskeln ohne Hirn und Formvollendungen ohne Verstand sind sich dann gegenseitig genug – na und? Zum einfachen…

Weiterlesen

Identität: 2 Erinnerungsorte im Josuabuch

Ich schreibe diesen Beitrag aus einer Stadt, die einen ziemlich festen Platz im kollektiven Gedächtnis hat: Heidelberg. War da nicht etwas mit Eichendorff, Hölderlin und so? Richtig! Berühmte Dichter der Romantik haben hier gewirkt und darum kann man entlang des beliebten Philosophenwegs an entsprechenden Denkmälern vorbeispazieren. Noch hat man die Namen nicht vergessen, noch werden…

Weiterlesen