Identität: 2 Erinnerungsorte im Josuabuch

Ich schreibe diesen Beitrag aus einer Stadt, die einen ziemlich festen Platz im kollektiven Gedächtnis hat: Heidelberg. War da nicht etwas mit Eichendorff, Hölderlin und so? Richtig! Berühmte Dichter der Romantik haben hier gewirkt und darum kann man entlang des beliebten Philosophenwegs an entsprechenden Denkmälern vorbeispazieren. Noch hat man die Namen nicht vergessen, noch werden…

Weiterlesen

Mission: 5 Jesus-Muster im Johannesevangelium

Glaubenswahrheit bezeugen – das klingt irgendwie nach den Jehova-Leuten, die mit ihrem übergriffigen Bekehrungseifer für das eine Extrem stehen. Am anderen Pol wiederum haben Menschen mit wertvollen Überzeugungen allzu sehr Angst davor, Farbe zu bekennen und so ihr Ansehen aufs Spiel zu setzen. Bekanntlich kann man ja immer nach zwei Seiten vom Pferd fallen. Jesus…

Weiterlesen

Treue: 3 Wegweiser im Buch Deuteronomium

Von ganzem Herzen, mit ganzem Willen und mit aller Kraft geliebt werden – dieser Wunsch nach ungeteilter Aufmerksamkeit ist mir als Ehemann und Vater bestens bekannt. Leider gibt es auch in unserem Haushalt gewisse elektronische Geräte, die im Familienalltag so manchem Ideal entgegenstehen. Allerdings war die Problematik schon lange vor der Erfindung des Smartphones bekannt:…

Weiterlesen

Worte: 3 krasse Ansagen im Buch Numeri

Papier ist geduldig – Leser und Leserinnen brauchen hingegen schon einen guten Grund, damit sie motiviert bleiben, wenn sich eine Geschichte in die Länge zieht. Immerhin bleibt die Suche nach spannendem Erzählstoff in Numeri (auch 4. Buch Mose genannt) nicht erfolglos: Zwar wird auch hier die Aneinanderreihung von Ordnungen für das Volk Gottes fortgesetzt –…

Weiterlesen

Kult: 3 zeitlose Regeln im Buch Levitikus

Als Vermittler von Befreiung und Bund ist Mose ziemlich cool. Als Lehrer von unzähligen Geboten und Verboten hat er hingegen deutlich weniger Fans. Ich kann jedenfalls auch eher darauf verzichten, dass man mir “die Leviten” liest – also Levitikus (auch 3. Buch Mose genannt). Im Zentrum steht dort allerdings das höchste Fest des Judentums –…

Weiterlesen

Mose: 3 glanzvolle Stationen im Buch Exodus

„Einigkeit und Recht und Freiheit” – immerhin so viel kann ich als Auslandschweizer aus der Nationalhymne hierzulande auswendig zitieren. Natürlich wünsche ich das ebenfalls allen Menschen von Flensburg bis Konstanz (und weiter bis Lugano und überhaupt um den Globus). Klar, kein Volk hat die drei immateriellen Güter für sich gepachtet. In umgekehrter Reihenfolge begegnen sie uns…

Weiterlesen

Familie: 3 Gefühlsregungen im Buch Genesis

Verwandtschaft ist manchmal eine sehr emotionsarme Angelegenheit. Selbst der ihr zugrundeliegende Sex kann sehr nüchtern beschrieben werden. Jedenfalls werden schon ab den ersten Seiten der Bibel immer wieder Namen von Männern genannt, deren Beitrag im Wesentlichen die Zeugung von mindestens einem männlichen (und auch wiederum nicht impotenten) Nachkommen war. Gleich nach der wohl bekanntesten Geschichte…

Weiterlesen

Adrenalin: 7 Mutproben in der Apostelgeschichte

Der Evangelist Lukas ist der einzige, der noch einen Fortsetzungsband nachgeschoben hat – und (auch) der ist nichts für schwache Nerven: Jesus verschwindet trotz seiner Auferstehung von der Bildfläche, damit ihn nun geisterfüllte Apostel bezeugen – “in Jerusalem, in ganz Judäa und Samarien und bis ans äußerste Ende der Erde” (Kapitel 1, Vers 8). Auch…

Weiterlesen

Jesus: 6 starke Auftritte im Lukasevangelium

Über den Mann aus Nazareth zu schreiben, ist zu jeder Zeit eine vornehme Aufgabe. Damals aber gelang es dem Verfasser Lukas in seiner Version sogar, gegenüber seinen Vorgängern noch wirklich neue Beiträge zu veröffentlichen. Nur bestehen diese gerade nicht darin, dass Jesus hier so innovativ wie möglich dargestellt wird. Vielmehr soll die Verbindungslinie mit dem…

Weiterlesen

Risiko: 2 Zocker-Söhne in den Königsbüchern

Meine Hebräisch-Dozentin damals an der Uni unterrichtete kompetent mit dem Standard-Lehrbuch, das ihr Vater geschrieben hatte. Dieser musste sich also um sein Vermächtnis keine Sorgen machen. Auch der Tempel-Erbauer Salomo erwies sich als würdiger Erbe seines Vaters David. Von seiner Weisheit überzeugte sich unter anderem die schwer beeindruckte Königin von Saba (Kapitel 10 von 1….

Weiterlesen